Die Baureihe 182 - der “TAURUS”

Mit der Bahnreform 1994 begann das Firmenkonsortium SIEMENS / Krauss-Maffei mit der Entwicklung einer Familie von Hochleistungslokomotiven für den europäischen Markt:

          • dem EuroSprinter!

Zur Familie der EuroSprinter gehören die Baureihen 152, 182 und 189, sowie die Dieselloks der Baureihe ER 20. Mutter aller EuroSprinter und Versuchsträger ist die 127 001.

Die Zweisystemlok ( 15 kV / 16,7 Hz und 25 kV / 50 Hz) der BR 182 werden vom Hersteller firmenintern als ES 64 U2 bezeichnet und erfreuen sich einer grossen Beliebtheit. Bei der DB AG als Baureihe 182 bezeichnet, sind die Maschinen auch bei der ÖBB (~ 400 Stück als BR 1016 / 1116 / 1216), der MAV, der GySEV und seit kurzem bei der slowenischen Staatsbahn SZ im Einsatz.

Ihren Ursprung hat diese noch junge und sehr erfolgreiche Lokfamilie bei der ÖBB, für welche die ES 64 U2 als Universallok entwickelt wurde. Nach einem Ausschreibungsverfahren, in welchem sich SIEMENS u. a. gegen Alstom und Adtranz durchgesetzt hat, erteilte die ÖBB den Auftrag zum Bau von 50 Einheiten einer Einsystemlokomotive und 25 Einheiten einer Zweisystemlokomotive. Zusätzlich wurde eine Option über weitere 325 Einheiten. Genau genommen ist die BR 182 also eine Baureihe der ÖBB, welche auch bei der DB AG eingesetzt wird.

Mit ihre maximal zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h ist diese Lokfamilie die schnellste Serien- maschine auf deutschen Gleisen. Außerdem hält sie den aktuellen Weltrekord für Lokomotiven von 357 km/h, den die heutige 1216 025 am 02.09.2006 auf der Neubaustrecke Nürnberg - Ingolstadt gefahren ist.

Das System der Baureihenbezeichnung und der Fahrzeugnummern ist etwas verwirrend, deshalb hier ein kleiner Versuch einer Übersicht:   link-buton_kl4

Schema der Fahrzeugnummern bei der ÖBB:

> 1216 001-025 zugelassen für Österreich, Deutschland, Italien und Schweiz

> 1216 141-150 zugelassen für Österreich, Deutschland und Slowenien

> 1216 226-240 zugelassen für Österreich, Deutschland, Tschechien und die Slowakei

Während die DB AG ihre Maschinen ausschliesslich im Güterzugdienst einsetzt, werden die Universalloks sonst auch vor allen Zuggattungen eingesetzt. Darüber hinaus sind zahlreiche Maschinen über den SIEMENS - Lokpool “DISPOLOK” an verschiedene Eisenbahnunternehmen (z. B. ITL, PE Cargo, MWB, R4C, WLB, TXL, RAG, boXXpress) vermietet bzw. wurden an sie verkauft.

Zwischenzeitlich sind einige Probleme mit den Karosserien der BR 182 aufgetreten, die sich an einigen Stellen anfällig für die Witterung zeigten. Aus diesem Grund werden innerhalb der Gewährleistung je nach Erfordernis die Hauben der Maschinen getauscht. Dies hat zur Folge, dass eine gelbe DISPOLOK als Ersatzfahrzeug bei der DB zum Einsatz gekommen ist.

182 001     182001_RE26176_LL_021209_thm182001_RE26177_LL_021209_01_thm182001_RE26177_LL_021209_02_thm182001_RE26177_LL_021209_03_thm182001_RE28176_LL_221209_thm182001_RE28177_LL_221209_thm

 

 

 

Home   DR & DB   DB AG   Triebwagen   ICE   Privatbahnen   AUSLAND   Unfälle   Fahrkarten   3258   Sitemap 
website design software